VDP.Weingut

Der Traubenadler

Unter dem Dach des Verbands Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP.) sind die besten Weingüter Deutschlands versammelt. Sie unterliegen hohen Qualitätsvorgaben, die noch über denen des deutschen Weingesetzes liegen. Dazu gehören niedrigere Erträge, höhere Mostgewichte und Handlese in den Spitzenlagen. Traditionelle Rebsorten und umweltverträgliche Anbau-Methoden spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. 

VDP.Klassifikation

VDP.GROSSE LAGE®

VDP.GROSSE LAGE® zeichnet die hochwertigsten deutschen Weinberge aus. Die Lagen sind parzellengenau abgegrenzt. Hier reifen die besten Weine mit expressivem Lagencharakter und besonderem Reifepotenzial. Sie sind mit regional eng festgelegten und zum jeweiligen Weinberg passenden Rebsorten bepflanzt – an der Nahe sind das die Rieslinge.

VDP.ERSTE LAGE

VDP.ERSTE LAGE® kennzeichnet erstklassige Lagen mit eigenständigem Charakter, in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen und nachweislich über lange Zeit Weine mit nachhaltig hoher Qualität erzeugt wurden. Sie sind mit regional festgelegten Rebsorten bepflanzt – an der Nahe mit Riesling.

VDP.ORTSWEINE

Die VDP.ORTSWEINE sind Botschafter ihrer Gemeinde. Sie entstammen hochwertigen, charaktervollen und traditionellen Weinbergen innerhalb einer Ortsgemarkung. Neben hochwertigen Weinbergslagen sind regionale Rebsorten und beschränkte Erträge Grundvoraussetzung für diesen Weintyp.


VDP.GUTSWEINE

Die VDP.GUTSWEINE sind der gute Einstieg in die herkunftsgeprägte Qualitätshierarchie der Prädikatsweingüter. Die Weine stammen aus gutseigenen Weinbergen und entsprechen den strengen VDP Qualitätsstandards.







Gut, besser, VDP.Weingut!